Aktuelle Ausschreibungen des Nerchauer Schützenverein 1882 e.V.

Ausschreibung Silvesterpokal 2016 in der Disziplin Wurftaube (Trap) Disziplin 3.10(OS) des Sächsischen Schützenbund (SSB)


Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden, wir führen die Vereinsmeisterschaft in der o.g. Disziplin am 31.Dezember 2016 durch. Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder des Nerchauer Schützenverein 1882 e.V. recht herzlich ein.

Auf Basis der Sportordnung des SSB werden wir die Disziplin Flinte Trap an den Bedingungen unserer Schießsportanlage angepasst durchführen.
Es wird in den Schützenklassen bis 55 Jahre und ab 56 Jahre geschossen. Änderungen können durch die Wettkampfleitung noch am Wettkampftag vorgenommen werden.

Termin: Samstag, 31.12.2016

Zeit: 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Ort: Schießsportanlage des Nerchauer Schützenverein 1882 e.V.

Meldung: bis 11:00 Uhr am Wettkampftag

Wertung: nach den allgemeinen Regeln der Sportordnung des SSB
1. bis 3. Platz erhält eine Urkunde, Platz 1 erhält einen Pokal

Startgeld: wird nicht erhoben

Startzeiten: werden vor Ort durch die Wettkampfleitung vergeben

Waffen: zugelassen sind alle Flinten und Büchsen im Kal. Kleiner/gleich 12/70

Visierung: Die Visierung erfolgt ausschließlich über den Lauf der Waffe.

Abzug:  beliebig

Munition: Schrote kleiner/gleich 2,5mm

Anschlag: stehend freihändig, die Anschlagshaltung der Waffe bei Aufruf der Scheibe ist nicht vorgeschrieben

Schießbrille: Eine Schießbrille jeglicher Art darf verwendet werden.

Schusszahl: 20 Schuss (5 Probeschüsse sind erlaubt)

 

Einspruch:
Bei Einspruch gegen die Wertung sind 30,00 € zu hinterlegen. Ist der
Einspruch berechtigt bzw. wird die Auswertung korrigiert, wird die 
Einspruchsgebühr erstattet. Bei ungerechtfertigtem Einspruch wird die
Gebühr einbehalten und der Kasse des Nerchauer Schützenverein 1882
e.V. zugeführt.

Sicherheitshinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass den Weisungen der eingeteilten Aufsichten und Schießleiter unbedingt Folge zu leisten ist !
Die Standordnung ist zu beachten !
Bei Regelverstößen wird der Schütze disqualifiziert. Die Durchführung des Wettkampfes erfolgt laut Sportordnung des SSB sowie der Standordnung.

Mit der Teilnahme am Wettkampf akzeptiert der Teilnehmer die Wettkampfregeln gem. dieser Ausschreibung und ggf. erforderlicher Änderungen.

 

Im Auftrag des Vorstandes

I. Bauer
Sportlicher Leiter

§ 15 Schießsportverbände, schießsportliche Vereine
(1) Als Schießsportverband im Sinne dieses Gesetzes wird ein überörtlicher Zusammenschluss schießsportlicher
Vereine anerkannt, der
1. wenigstens in jedem Land, in dem seine Sportschützen ansässig sind, in schießsportlichen Vereinen
organisiert ist,
2. mindestens 10.000 Sportschützen, die mit Schusswaffen schießen, als Mitglieder insgesamt in seinen
Vereinen hat,
3. den Schießsport als Breitensport und Leistungssport betreibt,
4. a) auf eine sachgerechte Ausbildung in den schießsportlichen Vereinen und
b) zur Förderung des Nachwuchses auf die Durchführung eines altersgerechten Schießsports für Kinder
oder Jugendliche in diesen Vereinen
hinwirkt,
§ 15a Sportordnungen
(1) Sportliches Schießen liegt dann vor, wenn nach festen Regeln einer genehmigten Sportordnung geschossen
wird. Schießübungen des kampfmäßigen Schießens, insbesondere die Verwendung von Zielen oder Scheiben, die
Menschen darstellen oder symbolisieren, sind im Schießsport nicht zulässig.
(2) Das Bundesverwaltungsamt entscheidet über die Genehmigung der Teile der Sportordnungen von
Verbänden und Vereinen, die für die Ausführung dieses Gesetzes und der auf seiner Grundlage erlassenen
Rechtsverordnungen erheblich sind. Die Genehmigung einer Sportordnung muss im besonderen öffentlichen
Interesse liegen. Änderungen von Sportordnungen sind dem Bundesverwaltungsamt zur Prüfung vorzulegen.